Tom Seidmann-Freud

 

Buch der Hasengeschichten

   WERKDETAILS

Buch der Hasengeschichten. Ein Bilderbuch von Tom Seidmann-Freud. Berlin, Peregrin-Verl., 1924. 13 Bl., Titelblatt mit pochoirkolorierter Illustration und 12 ganzseitigen pochoirkolorierten Bildern. 23,5 x 31 cm.  Handgezeichneter und kolorierter OHalbleinenband mit Vignette (Hase auf dem Mond sitzend), darunter der Buchtitel (Einbandvariante mit gelb ausgemaltem Mond). - Seidmann-Freud "erzählt Märchen aus verschiedenen Erdteilen und teils erdachten Kulturkreisen: das verbindende Element der Geschichten ist der Hase, der den Schwachen und Ängstlichen, den Listigen und Einfältigen verkörpert. Mythologische Bezüge werden hier aufgegriffen: der Hase gilt als dämonisches Tier, das sich durch List vor seinen Feinden retten kann." (Murken, S. 179). - Das Exemplar enthält folgende Abweichungen zu dem von Murken beschr.: der Copyright-Vermerk lautet: COPYRIGHT 1924 BY THE PEREGRIN-VERLAG BERLIN"; das Widmungsblatt "FÜR MAUS" ist vor das Titelblatt gebunden (verso mit Satz-, Druck- und Copyright-Angabe), oben rechts befindet sich eine unkolorierte Verlagsvignette; auf dem Titelblatt ist die Jahrezahl "1924" über der Verlagsangabe geschwärzt. - Murken 7; Stuck-Villa II, 303; Doderer 3, 374 /Einband fleckig, Buchblock gelockert, innen guter Zustand/ - Äußerst selten.   

 

4.280 EUR

 

https://www.hs-augsburg.de/~harsch/germanica/Chronologie/20Jh/SeidmannFreud/sei_ha00.html

 

   AUTORENINFO

Tom Seidmann-Freud (1892 Wien - 1930 Berlin)

 

Die österreichische Malerin, Kinderbuchautorin und -illustratorin, geboren als Martha Gertrud Freud und Nichte von Sigmund Freud, nahm mit 15 Jahren den männlichen Namen Tom an. 1924 gründete sie gemeinsam mit ihrem Mann Jankew Seidmann den Peregrin Verlag. Neben jüdischer religiöser Literatur erschienen Kinderbücher, wie "Die Fischreise" (1923), "Das Wunderhaus" (1927), "Buch der unerfüllten Wünsche" (1929), 4 Spielfibeln (Hurra, wir lesen! ...) postum 1930-32 im Stuffer Verlag Berlin.

 

https://www.sueddeutsche.de/kultur/kunst-frei-wie-ein-kind-1.3640683?print=true